Datenschutzerklärung

 der Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land mbH

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land mbH nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst.

Welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen erheben und wie wir diese verarbeiten, hängt davon ab, auf welchem Wege und/oder aus welchem Grund Sie mit uns in Kontakt treten oder stehen.

Wir verarbeiten Daten unserer Webseiten-Besucher, Bewerber, Kunden und Kooperationspartner, Newsletter-Abonnenten, Veranstaltungsteilnehmer sowie die Daten der Nutzer unserer Social Media-Kanäle (Facebook & Instagram) und unseres YouTube-Kanals vertraulich, sicher und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften.

Die folgenden Erläuterungen geben Ihnen einen Überblick darüber, welche Daten wir verarbeiten, wie dies geschieht und zu welchem Zweck - und welche Rechte Ihnen in diesem Zusammenhang zustehen.

Diese Erläuterungen sind in folgende Abschnitte gegliedert:

I. Allgemeingültige Angaben, die - sofern nicht ausdrücklich anders angegeben - grds. für jede der hier beschriebenen, von uns ausgeführten Verarbeitungstätigkeiten gelten: Hier finden Sie Antworten auf die Fragen:

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist die
Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land mbH
vertreten durch den Geschäftsführer Hans-Josef Scholl
Werschweilerstraße 40
66606 St. Wendel
Telefon: 06851-903 910
E-Mail: info@wfg-wnd.de

Welche Rechte haben Sie als betroffene Person

Widerruf Ihrer Einwilligung

Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO haben Sie das Recht, Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die allein auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.
Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird hierdurch nicht berührt.

Auskunftsrecht

Gemäß Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht, Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

Recht auf Berichtigung Ihrer Daten

Gemäß Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht, unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung Ihrer Daten

Gemäß Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht, die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung

Gemäß Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Gemäß Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Gemäß Art. 77 DSGVO haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Zuständige Behörde im Saarland:
Unabhängiges Datenschutzzentrum Saarland
Monika Grethel
Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Fritz-Dobisch-Str. 12
66111 Saarbrücken
Tel.:  0681 94781-0
Fax:  0681 94781-29
E-Mail: poststelle@datenschutz-saarland.de

Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.
Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine entsprechende Nachricht an uns, z.B. per E-Mail oder Brief an die für die Verarbeitung verantwortliche Stelle.

II. Individuelle Angaben zu den einzelnen Verarbeitungstätigkeiten. Sofern zutreffend, werden hier auch Abweichungen gegenüber den allgemeingültigen Angaben beschrieben.

Wie verarbeiten wir die Daten unserer Webseiten-Besucher?

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden Ihre Daten verarbeitet?

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zum einen, um Ihre konkrete Kontaktanfrage, die durch das Kontaktformular eingeht, zu bearbeiten. Dies geschieht aufgrund Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
Zum anderen werden Ihre personenbezogenen Daten in unserem berechtigten Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet, um die Kompatibilität unserer Internetseite für möglichst alle Besucher zu erhalten, um Missbrauch zu bekämpfen und um Störungen zu beseitigen. Hierfür ist es notwendig, die technischen Daten des abrufenden Rechners zu loggen, um so frühestmöglich auf Darstellungsfehler, Angriffe auf unsere IT-Systeme und/oder Fehler der Funktionalität unserer Internetseite reagieren zu können. Dabei werden die Protokolldaten jedoch ohne Zuordnung zur Person des Seitenbesuchers gespeichert.
Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur generellen Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme.

Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir?

Wenn Sie unser Kontaktformular nutzen, verarbeiten wir Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihre Nachricht an uns.
Zudem werden beim Besuch unserer Website folgende Daten automatisch in sogenannten Server-Log-Dateien erfasst:

  • Ihr Browsertyp und Ihre Browserversion
  • Ihr verwendetes Betriebssystem
  • der Hostnamen des zugreifenden Rechners
  • die Referrer URL
  • Ihre IP-Adresse
  • der Namen und die URL der abgerufenen Daten
  • der Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, …)
  • die übertragene Datenmenge
  • die Uhrzeit der Serveranfrage

Wie verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung
Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Ihrer Anfrage über das Kontaktformular, nutzen wir eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Cookies
Unsere Internetseite verwendet so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.
Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.
Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Webseite eingeschränkt sein.
Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Zudem haben wir als Webseitenbetreiber ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung unserer Dienste.

Google Web Fonts
Diese Webseite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Die Google Fonts sind lokal installiert. Eine Verbindung zu Servern von Google findet dabei nicht statt.

Wer bekommt Ihre Daten?

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, werden Ihre persönlichen Daten an unsere Webagentur weitergeleitet:  
futureminds Webdesign St. Wendel
Werschweilerstr. 40
66606 St. Wendel / Saarland

Homepage: www.futureminds.de
E-Mail: info@futureminds.de

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?
Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.
Alle anderen Daten, die bei Ihrem Besuch unserer Webseite erhoben wurden, werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. So werden die Session-Cockies nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite (Log-Files) ist dies nach etwa 30 Tagen der Fall.

Unser Umgang mit Bewerberdaten

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden Ihre Daten verarbeitet?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um das Bewerbungsverfahren durchführen zu können. Die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten werden für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung, im Falle des Zustandekommens eines Arbeitsverhältnisses auch für die Durchführung des Arbeitsverhältnisses verarbeitet. Eine Verarbeitung für einen anderen Zweck erfolgt nicht. Rechtsgrundlage ist dabei § 26 Abs. 1 i. V. m. Abs. 8 S. 2 BDSG.
Sofern für die Verarbeitung eine Einwilligung erforderlich ist (z.B. für die Aufnahme in unseren Bewerberpool), ist § 26 BDSG i. V. m. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO die Rechtsgrundlage.
Weiterhin können wir personenbezogene Daten verarbeiten, soweit dies zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 lit. b und lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz.
Soweit es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns kommt, können wir gemäß § 26 Abs. 1 BDSG die bereits von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten. Dies erfolgt, sofern dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist.

Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir?

Wir verarbeiten alle Daten, die Sie uns durch Ihre Bewerbung zur Verfügung stellen. Das beinhaltet insbesondere Ihre an uns übermittelten Kontaktdaten wie Name, Anschrift, Telefonnummer(n), Mailadresse(n), Ihre Bewerbungsunterlagen inkl. der darin enthaltenen Angaben (Lebenslauf, Anschreiben, frühere Berufserfahrung, Ausbildung und Zeugnisse sowie unsere Notizen aus Interviews mit Ihnen) sowie in Ausnahmefällen Ihre Ausweisdokumente. Darüber hinaus betrifft dies auch alle anderen Daten, die Sie uns übermitteln, einschließlich aller Korrespondenzen, die Sie während des Bewerbungsprozesses mit uns haben.

Wer bekommt Ihre Daten?

Im Regelfall werden im Rahmen von Bewerbungen keine Daten an Dritte übermittelt.
Im Rahmen der Vertragserfüllung und gesetzlichen Vorschriften kann im Einzelfall eine Weitergabe von Daten an öffentliche Stellen, Behörden, Ämter, Ministerien oder Dienstleister wie Steuerberater und/oder Rechtsanwälte erfolgen.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir speichern personenbezogene Daten solange, wie dies für das Bewerbungsverfahren erforderlich ist.
Bei erfolglosen Bewerbungen erfolgt die Löschung der Daten regelmäßig nach Ablauf von 6 Monaten nach Mitteilung der Absage. Dies hat mehrere Gründe. Zunächst haben wir auch ein berechtigtes Interesse an der Datenspeicherung zur Abwehr von möglicherweise im Rahmen von Bewerbungsverfahren und/oder Absagen gegen uns geltend gemachten Ansprüchen, wie z.B. nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz.
Ebenso haben wir ggf. ein berechtigtes Interesse, bis zum Ablauf der Probezeit neuer Mitarbeiter ggf. nochmals auf andere Bewerber zurückgreifen zu können, ohne eine erneute Ausschreibung machen zu müssen. Die Speicherdauer wird hier gegenüber der vorstehend beschriebenen Abwehr möglicher Ansprüche nur geringfügig verlängert und steht regelmäßig auch im Interesse des Bewerbers selbst, der hierdurch doch noch bzw. erneut mit seiner Bewerbung berücksichtigt wird.
Sofern ein Bewerber seine Bewerbung von sich aus zurücknimmt, verbleibt es bei der Speicherung zur Abwehr möglicher Ansprüche.
Aufgrund unseres überwiegenden Interesses an der Abwehr von Ansprüchen aufgrund oder im Zusammenhang mit der Ablehnung einer Bewerbung kann eine Löschung ggf. auch erst nach Ablauf der gesetzlichen Ausschluss-, Klage- oder Verjährungsfristen erfolgen, die nach BGB längstens drei Jahre ab dem Ende des Kalenderjahres des Zugangs der Absage erfolgen.

Etwas anderes gilt, wenn Sie ausdrücklich eingewilligt haben, dass wir Ihre Daten in unseren Bewerberpool aufnehmen. Die Speicherung Ihrer Daten im Bewerberpool erfolgt dann allein auf Grundlage Ihrer Einwilligung für eine separat vereinbarte Dauer. Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf der vereinbarten Dauer bzw. nach Widerruf Ihrer Einwilligung.

Kommt ein Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land mbH zustande, gelten die entsprechenden Informationen zum Umgang mit Mitarbeiterdaten.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung im Sinne von Art. 13 Abs. 2 lit. f DSGVO findet im Rahmen von Bewerbungsverfahren nicht statt.

(E-Mail-) Kommunikation mit der Wirtschaftsförderung St. Wendel

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden Ihre Daten verarbeitet?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur für die Zwecke, für die wir sie erhalten haben. Dies ist in der Regel die Korrespondenz mit Ihnen sowie die Wahrnehmung von Aufgaben im Rahmen unserer Tätigkeiten als Wirtschaftsförderungsgesellschaft (z.B. Einladung zu Veranstaltungen, Information, Netzwerkmanagement, etc.).

Hierbei kommen folgende Rechtsgrundlagen in Betracht:

  • Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO
  • Erfüllung (vor-) vertraglicher Verpflichtungen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO
  • Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO
  • Wahrung unseres berechtigten Interesses Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO

Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir?

Wir verarbeiten grundsätzlich die Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen. Insbesondere sind das Daten zu Ihrer Person (Name, Vorname, Funktion), Ihre Kontaktdaten (Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse), ggf. den Namen Ihres Unternehmens bzw. Ihres Arbeitgebers sowie ggf. Abwicklungsdaten (z. B. Kontodaten).

Wer bekommt Ihre Daten?

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte kann im Rahmen der Vertragserfüllung und gesetzlichen Vorschriften an öffentliche Stellen, Behörden, Ämter, Ministerien sowie Dienstleister wie Steuerberater oder Rechtsanwälte erfolgen. Dies ergibt sich im Regelfall aus dem Zweck oder dem Anlass Ihrer Kontaktaufnahme.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung bzw. solange wie dies für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung ergeben. Die dort vorgeschriebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.
Sofern zivilrechtliche Ansprüche in Betracht kommen, haben wir auch ein berechtigtes Interesse an der Speicherung zur Abwehr und/oder Durchsetzung. Hier richtet sich die Speicherdauer dann auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die z. B. nach den §§ 195 ff. BGB in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

Informationen für unsere Newsletter-Abonnenten

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden Ihre Daten verarbeitet?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um Ihnen unseren regelmäßigen Newsletter zu Angeboten, Seminaren und Workshops der Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land mbH zuzusenden. Rechtsgrundlagen hierfür ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir?

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, verarbeiten wir in der Regel ihre E-Mail-Adresse sowie Ihre Unterschrift. Ggf. werden mit der E-Mail-Adresse auch Ihr Name und/oder Ihr Unternehmen/Arbeitgeber gespeichert.

Wer bekommt Ihre Daten?

Zum Versand des Newsletters werden Ihre persönlichen Daten an Dritte übermittelt.
Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Versanddienstleisters „MailChimp“, einer Newsletter-Versandplattform des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA. Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters können Sie hier einsehen. The Rocket Science Group LLC d/b/a MailChimp ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäisches Datenschutzniveau einzuhalten. Der Versanddienstleister wird auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO eingesetzt.
Der Versanddienstleister kann die Daten der Empfänger in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für statistische Zwecke verwenden. Der Versanddienstleister nutzt die Daten unserer Newsletter-Empfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder um die Daten an Dritte weiterzugeben.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung. Sie können sich jederzeit über einen Link am Ende eines jeden Newsletters abmelden. Alternativ können Sie Einwilligung per E-Mail an info@wfg-wnd.de widerrufen.

Anmeldung zu unseren Veranstaltungen

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden Ihre Daten verarbeitet?

Wenn Sie sich zu unseren Veranstaltungen anmelden, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Veranstaltung sowie aufgrund unseres berechtigten Interesses, Sie über etwaige Änderungen informieren zu können. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b, a und/oder f DSGVO.

Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir?

Wenn Sie sich zu unseren Veranstaltungen anmelden, verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten:

  • Anrede
  • Titel
  • Vorname, Nachname
  • Firma oder Institution
  • E-Mail-Adresse
  • Anzahl der Teilnehmenden Personen

Wer bekommt Ihre Daten?

Wenn Sie sich über unsere Internetseite zu einer unserer Veranstaltungen anmelden, werden Ihre persönlichen Daten an Dritte übermittelt. Die Anmeldung zu unseren Veranstaltungen erfolgt über den externen Dienstleister eveeno (Verantwortlicher: Andreas Bothe, Ellenbogen 8, D-91056 Erlangen). Die Buchungsplattform eveeno wird auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO eingesetzt. Die Datenschutzbestimmungen von eveeno können Sie hier einsehen.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre personenbezogenen Daten werden zeitnah nach dem entsprechenden Veranstaltungsende gelöscht.

Teilnahme an unseren Videokonferenzen

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden Ihre Daten verarbeitet?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, um mit unseren Mitarbeitern sowie Netzwerk- und Geschäftspartnern unter Einsatz von Microsoft Teams zu kommunizieren. Bitte beachten Sie, dass dieser Datenschutzhinweis Sie nur über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns informiert, wenn Sie gemeinsam mit uns Anwendungen von Microsoft nutzen. Falls Sie Informationen über die Datenverarbeitung durch Microsoft benötigen, bitten wir Sie die entsprechende Erklärung einzusehen.

Für Beschäftigte der Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land mbH erfolgt die Datenverarbeitung auf Grundlage von § 26 BDSG sowie aufgrund des berechtigten Interesses des Dienstgebers gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, Besprechungen über Videokonferenzen abzuhalten.

Für andere Teilnehmende an unseren Videokonferenzen ist – soweit die Konferenzen im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden – Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung.

Sollten Sie in keiner vertraglichen Beziehung mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land stehen, erfolgt die Datenverarbeitung aufgrund unseres berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Durchführung von Videokonferenzen.


Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir?
Welche Daten von uns verarbeitet werden hängt unter anderem davon ab, welche Daten Sie vor bzw. während der Teilnahme an unserer Videokonferenz übermitteln.

Wenn Sie an unseren Videokonferenzen teilnehmen, verarbeiten wir insbesondere folgende Daten:

  • Ihre IP-Adresse, mit der der Zugriff auf die Anwendungen von Microsoft erfolgt
  • Ihren Benutzernamen (Zugangsdaten zu den Microsoft Office Anwendungen)
  • Daten im Rahmen der sog. Multifaktor-Authentifizierung, die Sie selbst in Ihrem Microsoft Account hinterlegt haben (z. B. optional Ihre Handynummer)
  • Identifikationsmerkmale: Informationen zu Ihrer Person, die Sie als Nutzer, Absender, Empfänger von Daten kennzeichnet. Dazu gehören insbesondere nachfolgende Stammdaten: Name, Vorname, Kontaktdaten wie Telefonnummer, E-Mailadresse, Faxnummer, sofern von Ihnen angegeben. Weitere Daten (wie z. B. ein von ihnen hinterlegtes Profilbild) sind ebenfalls in Ihrem Profil einsehbar. Diese Informationen können von Ihnen jederzeit individuell angepasst werden.
  • Für die Authentifizierung und den Lizenzgebrauch erforderliche Daten: In Teams werden sämtliche Nutzeraktivitäten, wie z. B. Zeitpunkt des Zugriffs, Datum, Art des Zugriffs, Angabe zu den Daten/Dateien/Dokumenten auf die zugegriffen wurde und sämtliche Aktivitäten im Zusammenhang mit der Nutzung, wie das Anlegen, Ändern, Löschen eines Dokuments, Einrichten eines Teams (und von Kanälen in Teams), das Anfertigen von Notizen im Notizbuch, Start eines Chats, Antworten im Chat verarbeitet.
  • Bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten, wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden.
  • Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben die Möglichkeit, in einer Videokonferenz die Chat-Funktionen zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese in der Videokonferenz anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer der Konferenz die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die Teams-Applikation abschalten bzw. stummstellen.

 

Wer bekommt Ihre Daten?

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an Videokonferenzen verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus Videokonferenzen wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig dazu dienen, um Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind.

Weitere Empfänger: Der Anbieter von Teams erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit Microsoft vorgesehen ist.

Drittlandtransfer:
Teams ist ein Dienst, der von einem Anbieter aus den USA erbracht wird. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet jedoch auf Servern in der EU statt. Wir haben mit dem Anbieter von Teams einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht. Ein angemessenes Datenschutzniveau ist dabei durch die „Privacy Shield“-Zertifizierung der Microsoft Corporation garantiert. Weitere Informationen zum Privacy-Shield-Status von Microsoft finden Sie HIER.


Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur für den Zeitraum, der zur Erfüllung des vorgegebenen Zwecks erforderlich ist. Nach Wegfall des Zwecks und nach Ablauf ggf. vorhandener Aufbewahrungsfristen werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht.

Wenn Sie unsere Social-Media-Kanäle nutzen

Facebook

Wer ist für die Verarbeitung personenbezogener Daten auf unserer Facebook-Seite verantwortlich?

Verantwortlich für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten sind

die Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land mbH
vertreten durch den Geschäftsführer Hans-Josef Scholl
Werschweilerstraße 40
66606 St. Wendel
Deutschland
Telefon: 06851-903 910
E-Mail: info@wfg-wnd.de

sowie

Facebook Ireland Ltd.
4 Grand Canal Square
Grand Canal Harbour
Dublin 2
Ireland

als gemeinsam Verantwortliche gemäß Art. 26 DSGVO sowie der Facebook Seiten-Insights-Ergänzung.

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden Ihre Daten verarbeitet?

Wir betreiben unsere Facebook-Seite, um auf unsere Dienstleistungen, Veranstaltungen und weitere Aktionen aufmerksam zu machen und um mit Ihnen als Besucher und Benutzer der Seite in Kontakt zu treten. Als Betreiber der Facebook-Seite haben wir kein Interesse an der Erhebung und weiteren Verarbeitung Ihrer individuellen personenbezogenen Daten zu Analyse- oder Marketingzwecken. Der Betrieb unserer Facebook-Seite unter Einbezug der Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an einer zeitgemäßen und unterstützenden Informations- und Interaktionsmöglichkeit für und mit unseren Nutzern und Besuchern gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Angaben die Sie uns freiwillig geben, verarbeiten wir zudem auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Welche personenbezogenen Daten werden verarbeitet?

Bei einem Besuch auf unserer Facebook-Seite werden von Facebook als Verantwortlichem, etwa über den Einsatz von Cookies, personenbezogene Daten der Nutzer erhoben. Eine solche Datenerhebung durch Facebook kann auch bei Besuchern der Seite erfolgen, die nicht bei Facebook eingeloggt oder registriert sind. Informationen über die Datenerhebung und weitere Verarbeitung durch Facebook finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Facebook. Widerspruchsmöglichkeiten (sog. Opt-Out) können hier und hier gesetzt werden.
Welche Nutzerdaten Facebook erfasst, können wir nicht nachvollziehen. Auch haben wir keinen vollumfänglichen Zugriff auf die erfassten Daten oder Ihre Profildaten. Wir können nur die öffentlichen Informationen Ihres Profils sehen. Welche dies konkret sind, entscheiden Sie in Ihren Facebook Einstellungen. Darüber hinaus haben Sie in Ihren Facebook-Einstellungen die Möglichkeit Ihre „Likes“ aktiv zu verbergen oder unserer Facebook-Seite nicht mehr zu folgen. Dann erscheint Ihr Profil nicht mehr in der Liste der Fans unserer Seite.

Wir erhalten von Facebook anonyme Statistiken zur Verwendung und Nutzung der Page. Folgende Informationen werden hier beispielsweise bereitgestellt:

  • Follower: Anzahl an Personen, die uns folgen - inklusive Zuwächse und Entwicklung über einen definierten Zeitrahmen.
  • Reichweite: Anzahl an Personen, die einen spezifischen Beitrag sehen. Anzahl der Interaktionen auf einen Beitrag. Daraus lässt sich zum Beispiel ableiten, welcher Inhalt in der Community besser ankommt als andere.
  • Anzeigenperformance: Was kostet uns ein Klick? Wie viele Personen haben eine Anzeige gesehen?
  • Demographie: Durchschnittliches Alter der Besucher, Geschlecht, Wohnort, Sprache.

Diese Statistiken, aus denen wir keinen Rückschluss auf individuelle Nutzer ziehen können, nutzen wir dazu, um unser Online-Angebot auf Facebook ständig zu verbessern und auf die Interessen unsere Nutzer besser einzugehen. Wir können die statistischen Daten nicht mit den Profildaten unserer Fans verknüpfen. Sie können über Ihre Facebook Einstellungen darüber entscheiden in welcher Form Ihnen zielgerichtete Werbung angezeigt wird.
Wir erhalten über Facebook personenbezogenen Daten, wenn Sie uns diese aktiv über eine persönliche Nachricht auf Facebook mitteilen. Wir nutzen Ihre Daten (z.B. Vorname, Name) zur Beantwortung Ihres Anliegens durch unsere Mitarbeiter. Wir erhalten über Facebook auch personenbezogene Daten, wenn Sie zur Übermittlung der Daten an uns ein Formular mit vorab ausgefüllten Feldern mit Daten aus Ihrem Profil verwenden und die Daten mit Klick auf einen Button aktiv an uns senden.

Wer bekommt Ihre Daten?

Personenbezogene Daten, die Sie angeben, wenn Sie mit uns in Kontakt treten, werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Umfang und Inhalt der von Facebook ermittelten Daten sowie deren Verarbeitung und Nutzung oder ggfs. Übermittlung an Dritte durch Facebook haben.
Informationen zum Datenschutz bei Facebook finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook.
Facebook Inc., der US-amerikanische Mutterkonzern der Facebook Ireland Ltd., ist unter dem
EU-U.S. Privacy-Shield zertifiziert und gibt damit die Zusage, sich an europäische
Datenschutzrichtlinien zu halten. Weitere Informationen zum Privacy-Shield-Status von
Facebook finden Sie hier.
Die Übermittlung und weitere Verarbeitung personenbezogener Daten der Benutzer in Drittländer, wie z.B. die USA, sowie die damit verbundenen eventuellen Risiken für die Benutzer können von uns nicht ausgeschlossen werden.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur für den Zeitraum, der zur Erfüllung des vorgegebenen Zwecks erforderlich ist. Nach Wegfall des Zwecks und nach Ablauf ggfs. vorhandener Aufbewahrungsfristen werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht.
Informationen über die Datenspeicherung durch Facebook finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Facebook.

Wohin können Sie sich bei Beschwerden wenden?

Ihnen steht gem. Art. 77 DSGVO ein Beschwerderecht bei den datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörden, dem unabhängigen Datenschutzzentrum Saarland sowie der irischen Datenschutzkommission (zuständig für Facebook Ireland Ltd.), zu.
Sie können sich mit Fragen und Beschwerden auch an die Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land mbH sowie den Datenschutzbeauftragen von Facebook Ireland Ltd. wenden.

Instagram

Wer ist für die Verarbeitung personenbezogener Daten auf unserer Instagram-Seite verantwortlich?

Verantwortlich für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten sind

die Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land mbH
vertreten durch den Geschäftsführer Hans-Josef Scholl
Werschweilerstraße 40
66606 St. Wendel
Deutschland
Telefon: 06851-903 910
E-Mail: info@wfg-wnd.de

sowie

Facebook Ireland Ltd.
4 Grand Canal Square
Grand Canal Harbour
Dublin 2
Ireland
E-Mail: impressum@support.instagram.com
Fax: +1 650 543 5340

als gemeinsam Verantwortliche gemäß Art. 26 DSGVO sowie der Facebook Seiten-Insights-Ergänzung.

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden Ihre Daten verarbeitet?

Wir betreiben unsere Instagram-Seite, um auf unsere Dienstleistungen, Veranstaltungen und weitere Aktionen aufmerksam zu machen und um mit Ihnen als Besucher und Benutzer der Seite in Kontakt zu treten. Als Betreiber der Instagram-Seite haben wir kein Interesse an der Erhebung und weiteren Verarbeitung Ihrer individuellen personenbezogenen Daten zu Analyse- oder Marketingzwecken. Der Betrieb unserer Instagram-Seite unter Einbezug der Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an einer zeitgemäßen und unterstützenden Informations- und Interaktionsmöglichkeit für und mit unseren Nutzern und Besuchern gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen. Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet. Angaben die Sie uns freiwillig geben, verarbeiten wir zudem auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Zu welchen Zwecken und auf welcher Rechtsgrundlage Ihre Daten durch Instagram verarbeitet werden, beschreibt Instagram in seiner Datenrichtlinie. Dort sind auch Informationen über Kontaktmöglichkeiten zu Instagram sowie zu den Einstellmöglichkeiten für Werbeanzeigen, Cookies etc. zu finden.

Welche personenbezogenen Daten werden verarbeitet?

Die Facebook Ireland Ltd. verarbeitet bei der Nutzung von Facebook-Produkten – auch beim Besuch unserer Instagram-Seite – (personenbezogene) Daten, und zwar auch von Personen, die bei keinem der Facebook-Dienste angemeldet sind. Welche (personenbezogenen) Daten dies im Einzelnen sind, beschreibt Facebook in seiner Datenrichtlinie.

Nähere Informationen zu den Cookies, die Instagram setzt, wenn ein Instagram-Konto besteht, Facebook-Produkte (einschließlich der Webseite und Apps) genutzt oder andere Webseiten und Apps besucht werden, die die Facebook-Produkte nutzen (einschließlich des "Gefällt mir"-Buttons oder anderer Facebook-Technologien), stellt Facebook in der Cookie-Richtlinie zur Verfügung. Informationen dazu, wie Sie über Sie vorhandene Informationen verwalten können, finden Sie hier.

Beim Besuch unserer Instagram-Seite erfasst Facebook u. a. Ihre IP-Adresse. Zusammen mit weiteren Informationen, die Facebook durch Cookies erhält, stellt Facebook uns als Betreiber der Instagram-Seite statistische Informationen über die Inanspruchnahme dieser Instagram-Seite zur Verfügung (sog. Seiten-Insights). Dabei handelt es sich um zusammengefasste Daten, die erkennen lassen, wie die Nutzerinnen und Nutzer mit der Seite interagieren. Diese Seiten-Insights können auf personenbezogenen Daten basieren, die von Facebook im Zusammenhang mit einem Besuch oder einer Interaktion von Nutzerinnen und Nutzern auf bzw. mit unserer Instagram-Seite und ihren Inhalten erfasst wurden. Nähere Informationen hierzu stellt Facebook hier zur Verfügung.

Wir können mit Hilfe der Seiten-Insights eine anonyme Auswertung der Reichweite, der Seitenaufrufe, der Verweildauer bei Videobeiträgen, der Handlungen (Likes, Kommentieren, Teilen von Beiträgen) sowie nach Alter, Geschlecht und Standort (wie von den Nutzern in ihren jeweiligen Instagram-Profilen angegeben) vornehmen. Dabei können für die Auswertung der Reichweite Einstellungen vorgenommen bzw. entsprechende Filter hinsichtlich der Auswahl eines Zeitraums, der Betrachtung eines bestimmten Beitrags sowie der demografischen Gruppierungen (z. B. weiblich, 20–30 Jahre alt) gesetzt werden. Diese Daten sind anonymisiert, aggregiert und abstrahiert. Diese Einstellungen ermöglichen somit keine Rückschlüsse auf Individuen. Die Auswertung dient dazu, das Angebot auf unserer Instagram-Seite zum Zweck der Öffentlichkeitsarbeit optimal zu gestalten.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO i. V. m. § 3 BDSG.

Wir als Anbieter des Informationsdienstes erheben und verarbeiten darüber hinaus keine Daten aus der Nutzung unserer Instagram-Seite.

Wer bekommt Ihre Daten?

Personenbezogene Daten, die Sie angeben, wenn Sie mit uns in Kontakt treten, werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass wir auf die Datenerhebung und die weitere Verarbeitung durch Instagram keinen Einfluss haben. Ferner ist für uns nicht erkennbar, an wen die Daten weitergegeben werden. Die Daten werden gegebenenfalls in Länder außerhalb der Europäischen Union übertragen.
Welche Informationen Instagram erhält und wie diese verwendet werden, beschreibt Instagram in allgemeiner Form in seinen Datenrichtlinien. Dort finden Sie auch Informationen über Kontaktmöglichkeiten zu Instagram sowie zu den Einstellmöglichkeiten für Werbeanzeigen. Die vollständigen Datenrichtlinien von Instagram sind hier verfügbar.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur für den Zeitraum, der zur Erfüllung des vorgegebenen Zwecks erforderlich ist. Nach Wegfall des Zwecks und nach Ablauf ggfs. vorhandener Aufbewahrungsfristen werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht.

Informationen über die Datenspeicherung durch Instagram finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Instagram.

Wohin können Sie sich bei Beschwerden wenden?

Ihnen steht gem. Art. 77 DSGVO ein Beschwerderecht bei den datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörden, dem unabhängigen Datenschutzzentrum Saarland sowie der irischen Datenschutzkommission (zuständig für Facebook Ireland Ltd.), zu.

Sie können sich mit Fragen und Beschwerden auch an die Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land mbH sowie den Datenschutzbeauftragen von Facebook Ireland Ltd. wenden.

Nutzung unseres YouTube-Kanals

Wer ist für die Verarbeitung personenbezogener Daten auf unserem YouTube-Kanal verantwortlich?

Verantwortlich für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten sind

die Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land mbH
vertreten durch den Geschäftsführer Hans-Josef Scholl
Werschweilerstraße 40
66606 St. Wendel
Deutschland
Telefon: 06851-903 910
E-Mail: info@wfg-wnd.de

sowie

Google Inc.
1600 Amphitheatre Parkway
Mountain View
CA 94043
USA

als gemeinsam Verantwortliche gemäß Art. 26 DSGVO.

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden Ihre Daten verarbeitet?

Der Betrieb unseres YouTube-Kanals unter Einbeziehung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer durch YouTube erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer zeitgemäßen und unterstützenden Informations- und Interaktionsmöglichkeit für und mit unseren Nutzern und Besuchern gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir möchten mit unserem YouTube-Kanal auf unsere Angebote und Leistungen aufmerksam machen und mit Ihnen als Besucher und Benutzer in Kontakt zu treten.

Bei jedem Besuch unseres YouTube-Kanals werden Daten der Besucher durch YouTube erhoben, gespeichert und verwendet. Wir haben kein Interesse an der Erhebung und weiteren Verarbeitung Ihrer individuellen personenbezogenen Daten zu Analyse- oder Marketingzwecken, haben hierauf aber keinen Einfluss, da die Erhebung und Verwendung der Daten allein durch YouTube geschehen.

In welcher Weise YouTube Ihre Daten aus dem Besuch des YouTube-Kanals für eigene Zwecke verwendet, wird von YouTube nicht abschließend und klar benannt und ist uns daher nicht bekannt. Alle Informationen hierzu können Sie der Datenschutzerklärung von YouTube entnehmen.

Google Inc., der US-amerikanische Mutterkonzern zu dem YouTube gehört ist jedoch unter dem EU-U.S. Privacy-Shield zertifiziert und gibt damit die Zusage, sich an europäische Datenschutzrichtlinien zu halten. Weitere Informationen zum Privacy-Shield-Status von Google finden Sie hier.

Welche personenbezogenen Daten werden verarbeitet?

Sobald Sie auf unseren YouTube-Kanal gelangen, stellt Ihr Browser eine Verbindung zu YouTube her und überträgt Informationen.

Apps, Browser und Geräte:
Zu den von YouTube erhobenen Daten zählen eindeutige Kennungen, der Typ und die Einstellungen des Browsers, der Typ und die Einstellungen des Geräts, das Betriebssystem, Informationen zum Mobilfunknetz wie der Name des Mobilfunkanbieters und die Telefonnummer sowie die Versionsnummer der App. YouTube erhebt auch Daten über die Interaktion Ihrer Apps, Browser und Geräte mit seinen Diensten. Hierzu zählen u. a. die IP-Adresse, Absturzberichte, Systemaktivitäten sowie das Datum, die Uhrzeit und die Verweis-URL Ihrer Anfrage.

Aktivitäten
YouTube erhebt Daten zu Ihren Aktivitäten. Diese Daten verwendet YouTube beispielsweise, um Ihnen ein Video zu empfehlen, das Ihnen gefallen könnte. Unter anderem könnten folgende Aktivitätsdaten erhoben werden:

  • Begriffe, nach denen Sie suchen
  • Videos, die Sie sich ansehen
  • Inhalte und Werbeanzeigen, die Sie sich ansehen und mit denen Sie interagieren
  • Sprach- und Audiodaten bei Ihrer Nutzung von Audiofunktionen
  • Personen, mit denen Sie kommunizieren oder Inhalte austauschen
  • Aktivitäten auf Websites und Apps von Drittanbietern, die unsere Dienste nutzen
  • Der Chrome-Browserverlauf, den Sie mit Ihrem Google-Konto synchronisiert haben

Standortdaten
Wenn Sie YouTube nutzen, erhebt YouTube gegebenenfalls Daten zu Ihrem Standort.

Ihr Standort kann mit unterschiedlicher Genauigkeit bestimmt werden. Dazu verwendet YouTube:

  • GPS
  • IP-Adresse
  • Sensordaten von Ihrem Gerät
  • Informationen über Objekte in der Nähe Ihres Geräts, wie etwa WLAN-Zugriffspunkte, Funkmasten und Bluetooth-fähige Geräte

Die von YouTube erhobenen Typen von Standortdaten hängen zum Teil von Ihren Geräte- und Kontoeinstellungen ab. So können Sie zum Beispiel über die App „Einstellungen“ auf Ihrem Gerät die Standorterfassung Ihres Android-Geräts aktivieren oder deaktivieren. Wenn Sie Ihre Standortdaten in Ihrem Konto speichern und verwalten möchten, können Sie auch den Standortverlauf aktivieren.

Wer bekommt Ihre Daten?

Personenbezogene Daten, die Sie angeben, wenn Sie mit uns in Kontakt treten, werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Umfang und Inhalt der von YouTube ermittelten Daten sowie deren Verarbeitung und Nutzung oder ggfs. Übermittlung an Dritte durch YouTube haben. Ggf. werden Ihre Daten in Länder außerhalb der Europäischen Union übertragen. Ob bzw. welche Daten aus einem Besuch des YouTube-Kanals an Dritte weitergegeben werden, wird von YouTube nicht abschließend und klar benannt und ist uns daher nicht bekannt. Alle Informationen hierzu können Sie der Datenschutzerklärung von YouTube entnehmen.

Google Inc., der US-amerikanische Mutterkonzern zu dem YouTube gehört ist jedoch unter dem EU-U.S. Privacy-Shield zertifiziert und gibt damit die Zusage, sich an europäische Datenschutzrichtlinien zu halten. Weitere Informationen zum Privacy-Shield-Status von Google finden Sie hier.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur für den Zeitraum, der zur Erfüllung des vorgegebenen Zwecks erforderlich ist. Nach Wegfall des Zwecks und nach Ablauf ggfs. vorhandener Aufbewahrungsfristen werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht.

Wie lange YouTube Ihre Daten speichert, wird von YouTube nicht abschließend und klar benannt und ist uns daher nicht bekannt. Alle Informationen hierzu können Sie der Datenschutzerklärung von YouTube entnehmen.

Google Inc., der US-amerikanische Mutterkonzern zu dem YouTube gehört ist jedoch unter dem EU-U.S. Privacy-Shield zertifiziert und gibt damit die Zusage, sich an europäische Datenschutzrichtlinien zu halten. Weitere Informationen zum Privacy-Shield-Status von Google finden Sie hier.

Wohin können Sie sich bei Beschwerden wenden?

Ihnen steht gem. Art. 77 DSGVO ein Beschwerderecht bei den datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörden, dem unabhängigen Datenschutzzentrum Saarland sowie der irischen Datenschutzkommission (zuständig für Google Ireland Ltd.), zu.
Sie können sich mit Fragen und Beschwerden auch an die Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land mbH sowie den Datenschutzbeauftragen von Google Ireland Ltd. wenden.

Gültigkeit und Aktualität unserer Datenschutzerklärung

Durch die Weiterentwicklung unserer Webseite oder die Implementierung neuer Technologien kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Wir empfehlen Ihnen, sich die aktuelle Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit erneut durchzulesen.

(Aktuelle Version: Stand Juni 2020)