Pressemitteilung des Landkreises St. Wendel

Arbeitnehmer bitte nicht zum Hausarzt schicken

St. Wendel (pdk). Arbeitergeber im Landkreis St. Wendel werden gebeten, ihre Mitarbeiter nicht grundlos zum Arzt zu schicken, um einen Abstrich auf den Coronavirus vornehmen zu lassen. Derartige Abstriche werden weder in den Arztpraxen noch dem Gesundheitsamt vorgenommen. Sollte ein Mitarbeiter über die bekannten Symptome (etwa: trockener Husten, Fieber, Schnupfen) klagen, hatte er in den vergangenen zwei Wochen Kontakt zu einem Erkrankten oder war in einem Risikogebiet, wird dringend empfohlen, dass der Mitarbeiter zu Hause bleibt und seinen Hausarzt anruft. Erst dann wird entschieden, ob und wie ein Abstrich vorgenommen wird. Sofern keine Symptome vorhanden sind, ist ein Abstrich nicht sinnvoll. Auch Bürgerinnen und Bürger des Landkreises werden gebeten, bei Symptomen ihren Arzt nicht aufzusuchen, sondern anzurufen.