Smart Village nach ISO 9001 zertifiziert

Das Smart Village-Logistik-Team bei der WFG konnte innerhalb weniger Monate die Umsetzung und Normkonformität der internationalen Qualitätsmanagementvorgaben in seinen Arbeitsabläufen etablieren. Das Qualitätsmanagement stellt u.a. bei der Handhabung von Bio-Produkte besondere Anforderungen.

v.l.n.r: Stefan Kunz (Projektleiter Smart Village); Michael Schneiders (QM-Beauftragter); Thomas Scherer (Geschäftsführer GZQ GmbH); Julian Schneider (Geschäftsführer der WfG); Landrat Udo Recktenwald; Uwe Luther (Dezernat 4: Bildung, Infrastruktur und Sicherheit des Landkreises)

Der Landkreis St.Wendel setzt sich mit dem Projekt „Smart Village“ für die Erhaltung, Gestaltung und Entwicklung der ländlich geprägten Orte zur Verbesserung der Lebensverhältnisse der ländlichen Bevölkerung ein. Die Lebenswirklichkeit in den ländlichen Räumen hat sich in den zurückliegenden Jahren stark gewandelt. Außerdem hat der demographische, technologische, wirtschaftliche und gesellschaftlicher Wandel einen großen Einfluss auf das ländliche Leben. Mit dem stationären Verteilzentrum in St.Wendel wurde die Voraussetzung der Grundversorgung in der ländlichen Region im Landkreis St. Wendel geschaffen. Die Aufgaben der Verteillogistik hat der Landkreis an die Wirtschaftsförderungsgesellschaft -WfG- übertragen. Die WfG hat hierzu ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt und sich nach ISO 9001:2015 zertifizieren lassen.  Vorrangiges Ziel hierbei war neben der Sicherstellung der logistischen Prozessabläufe insbesondere die Erfüllung der besonderen Anforderungen an das Handling mit Bio-Produkten. Im Rahmen einer Feierstunde im Logistikzentrum Smart Village in St. Wendel wurde das Zertifikat durch den Geschäftsführer der GZQ GmbH, Thomas Scherer an die verantwortlichen und beteiligten Personen des WfG und des Landkreises überreicht. Mit dem Dreiklang der Zertifizierungen ISO 9001; Bio-Zertifizierung und ISO 26000 für Nachhaltigkeit (CSR- Corporate Social Responsibility) hat die WfG die strategischen und zukunftsorientierten Voraussetzungen für die Verbesserung der Lebensverhältnisse im ländlichen Raum geschaffen. Im Rahmen seiner gesellschaftlichen Verantwortung leistet der Landkreis mit dem Projekt Smart Village einen aktiven Beitrag zur Schaffung von Einrichtungen für die Sicherung, Verbesserung und Ausdehnung der Grundversorgung der ländlichen Bevölkerung.

Weitere Infos über das Projekt finden Sie unter: https://smartvillage-wnd.de/