Standortinfos

Gewerbe- und Industriegebiete

In allen Gemeinden des Landkreises gibt es Ansiedlungsmöglichkeiten für Unternehmen. Insgesamt verfügt der Landkreis über 19 Industrie- und Gewerbegebiete – die Grundstückspreise liegen zwischen 16-20 € inkl. Erschließung und bei ca. 5 € zuzüglich Erschließungskosten.  
Besonders die Erschließung von ausreichendem und kostengünstigem Ansiedlungsgelände trug nachhaltig dazu bei, dass renommierte Betriebe angesiedelt wurden, sich kleine und mittelständische Unternehmen ausdehnen und sich zahlreiche Existenzgründungen - unterstützt durch eine intensive Betreuung seitens des Landkreises - zu gesunden und leistungsfähigen Betrieben entwickeln konnten.

Um auch weiterhin eine kontinuierliche Ansiedlungspolitik zu gewährleisten und die weitere Entwicklung unseres Wirtschaftsraumes  nachhaltig zu unterstützen, wird es wichtig sein, auch zukünftig günstige Gewerbeflächen anbieten zu können. Beispiele dafür sind:

  • Erweiterung „Gewerbepark Münzbachtal“, Nonnweiler
  • Gewerbegebiet „Hottenwald“ in St. Wendel,
  • „Gewerbepark BAB 1“ der Gemeinde Tholey.

Ein weiterer Baustein der Ansiedlungspolitik, v.a. für junge Unternehmen ist das Unternehmerzentrum St. Wendel (UTZ). Damit haben Stadt und Landkreis St. Wendel bereits 1994 eine Einrichtung geschaffen, die Existenzgründern und Jungunternehmern alle Möglichkeiten für einen erfolgreichen Start bietet.

Zu den Leistungen gehören günstige Mieten (6,50 €/qm), Post- und Paketservice, sowie günstige Nutzung der Konferenzräume und der technischen Infrastruktur (Seminartechnik, Kopierer, Aktenvernichtung).

Im UTZ sind zurzeit 39 Firmen angesiedelt, die insgesamt 180 Arbeitsplätze zur Verfügung stellen – der Auslastungsgrad liegt bei sehr guten 97 Prozent.

Die Branchen reichen von Dienstleistungen im medizinischen Bereich (Physiotherapie, Psychotherapie, Ergotherapie) über Ingenieur- und Planungsbüros bis hin zu Entwicklung und Produktion im IT-Bereich. Auch ein Betrieb aus dem Bereich der Nahrungsergänzungsmittel produziert im UTZ.

In der neuesten Auflage (Februar 2017) des Vergleichs der Wirtschaftskraft der Regionen durch das Wirtschaftsmagazin Focus-Money belegt der Landkreis St. Wendel zusammen mit dem Landkreis Saarlouis und dem Saarpfalz-Kreis wie schon in der Vergangenheit einen hervorragenden Platz bundesweit. Untersucht wurden 7 Einzelindikatoren der Bereiche BIP, Wohlstand, Demografie und Beschäftigung.
Auch der aktuelle Kreisreport der Arbeitskammer bescheinigt dem Landkreis eine „überdurchschnittlich gute“ und „dynamische wirtschaftliche Entwicklung“, eine überdurchschnittliche Verbesserung der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung, eine erfolgreiche Arbeitsmarktpolitik, insbesondere bei jungen Menschen, und die höchste Betreuungsquote im Krippenbereich.